Kontaktdaten und Ansprechpartner/ Innen im AfJ
Kontaktdaten und Ansprechpartner/ Innen im AfJ mehr
Evangelische Jugend im Rheinland
Evangelische Jugend im Rheinland

Zur Homepage unseres Jugendverbandes

mehr
Handreichung Kindesschutz
Handreichung Kindesschutz

Ermutigen, Begleiten, Schützen 2020

mehr
Newsletter
Newsletter mehr
Förderung
Förderung
  • Kirchliche Förderpläne
  • Öffentliche Förderpläne
  • Aktuelle sonstige Fördertöpfe
mehr
Service

Erwachsenen-PISA

Wie die Alten so die Jungen

Da haben wir es: Die Erwachsenen in Deutschland sind auch nicht schlauer als die 15-Jährigen. Sagt „Piaac“ *, die Erwachsenen-PISA-Studie. Hoffnungsschimmer: Die 16-bis 35-Jährigen haben am meisten Kompetenzen (Lesen, Mathe, Computer).

Das wirft nun ein schlechtes Licht auf den Sinn der PISA-Studien, die ja bekanntlich länder- und massenweise die 15-Jährigen abtesten. Offensichtlich ist genau dieses Alter (Mitte/Ende Pubertät) das ungeeignetste, um gesicherte erworbene Fähigkeiten realistisch zu erfassen. Und es wirft ein schlechtes Licht auf die Schule: Offensichtlich kommt in nur ca. einem Schuljahr (bei Sek.I- Schulabsolventen) bzw. drei oder vier weiteren Schuljahren (bei Sek.II-Schulabsolventen) gegenüber rund 9 bereits absolvierten Schuljahren erst so richtig was rüber, hauptsächlich aber wohl in Berufsausbildung und –Einstiegsjahren. Das Bundesministerium interpretiert natürlich anders: „Wir“ hätten uns eben seit der ersten PISA-Studie enorm verbessert… deshalb sollen jetzt genau die die schlausten sein, die nach Veröffentlichung der ersten PISA-Studie 2001 die Schulen verlassen haben und die 15-Jährigen in den späteren und laufenden PISA-Tests nach wie vor unterdurchschnittlich abschneiden? Eher bestätigt sich, was wir schon immer sagen: Am meisten wird halt doch auch außerhalb der Schule gelernt. Aber jenseits verschiedener Interpretationen, absolut einig sind sich alle im erschreckendsten Befund: Der im internationalen Vergleich krass hervorragenden Abhängigkeit von Bildung/Kompetenzen und sozialer Lage auch bei den Erwachsenen. Hier http://www.oecd.org/berlin/presse/piaac.htm die offizielle OECD-Nachricht dazu (ganze Veröffentlichung noch nicht da), hier die Meldung des Bundesministeriums: http://www.bmbf.de/de/13815.php

* Piaac = Programme fort he Internationale Assessment of Adult Competencies

 

10.10.2013

blog comments powered by Disqus


© 2020, Amt für Jugendarbeit
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung