Termine & Aktueller Monatsspruch 2017
mehr
Evangelische Jugend im Rheinland
Evangelische Jugend im Rheinland

Zur Homepage unseres Jugendverbandes

mehr
Geflüchtete Kinder & Jugendliche
Geflüchtete Kinder & Jugendliche

Infos, Förderung ...

mehr
Kindesschutz
Kindesschutz

Ermutigen, Begleiten, Schützen

mehr
Newsletter
Newsletter mehr
Förderung
Förderung
  • Kirchliche Förderpläne
  • Öffentliche Förderpläne
  • Aktuelle sonstige Fördertöpfe
mehr
Jugendarbeit in den Regionen
Jugendarbeit in den Regionen mehr
Service

Inklusion

Inklusive und intensive Juleica-Schulung

„Fenderteam“ los!- „Klüverteam“ ran!...…so klingt es zwischendurch übers Deck bei der Mitarbeiterschulung auf der Sydersee!

Anders lernen, Segeln lernen und gleichzeitig die Weiterbildung für Mitarbeiter in der Jugend- und Gemeindearbeit mitgestalten und miterleben. Dass dies funktionieren kann und für alle Beteiligten zum Nachhaltigen Erlebnis wird haben wieder einmal 29 Teilnehmende in der 2. Herbst-Ferienwoche Rheinland-Pfalz erfahren.

Eingeladen hatten die Kirchenkreise Obere Nahe, Trier und das Amt für Jugendarbeit.

Prozessorientiert und gruppendynamisch sollten die Mitarbeitenden genau an den Themen und Fragen arbeiten, die nach längerer Praxis in der Jugend- und Gemeindearbeit bearbeitet werden müssen. In der gemeinsamen Zeit auf dem Schiff wurde daraus in sehr intensiven Gruppenphasen in vielen Diskussionsrunden ein eigenes Gruppenerlebnis. So wurde eigentlich Bekanntes wiederholt und mit der eigenen Praxis verglichen, z.B. bei der Frage nach Leitungsverhalten. Es wurde aber auch Neues gelernt und ausprobiert beispielsweise weitere erlebnispädagogische Methoden. Diese erlebten die Teilnehmenden intensiv, nach der entsprechenden Auswertung und Reflexion werden sie bei einigen Gruppenmitarbeitern ins eigene Repertoire aufgenommen werden.


Inklusion als ständige Herausforderung und Aufgabe für die eigene Gruppengestaltung wurde gelebt, hinterfragt, überprüft. Das dies anstrengend sein kann und wirklicher Übung bedarf wurde deutlich, zum Beispiel wenn pädagogische Inhalte in leichter Sprache formuliert werden müssen.

Eine verständnisvolle Crew (Skipper und Matrose) unterstützte die Schulungsarbeit an Bord und ermöglichte den Neulingen beim Segeln einen guten Einstieg.

Im Herbst im Nachbarland Holland gibt es einiges zu beobachten. Nicht nur die Abhängigkeit von Gezeiten beim Ansteuern der Ziele ist erlebenswert, auch die vielen Kolonien von Graugänsen die sich auf den Weg nach Süden machen, sind beeindruckend.

Wir haben die Inseln Ameland und Schiermonnigkoog im Wattenmeer angesteuert und sind im Lauwersmeer gesegelt. Der Rückweg erfolgte dann mit einer Fahrt über den Kanal nach Harlingen. Dabei gab es für die Interessierten noch Abstecher ins weltweit einzige mechanische Planetarium in Franecker. Dieses Kirchenkreisübergreifende Schulungsangebot können wir wirklich als gelungen bezeichnen.

Weitere Infos bei:

Gerold Lofi Kirchenkreis Obere Nahe
Katinka Fries Kirchenkreis Trier
Erika Zipf-Bender Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche im Rheinland

 

25.10.2016

blog comments powered by Disqus


© 2018, Amt für Jugendarbeit
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung