Termine & Aktueller Monatsspruch 2017
mehr
Evangelische Jugend im Rheinland
Evangelische Jugend im Rheinland

Zur Homepage unseres Jugendverbandes

mehr
Geflüchtete Kinder & Jugendliche
Geflüchtete Kinder & Jugendliche

Infos, Förderung ...

mehr
Kindesschutz
Kindesschutz

Ermutigen, Begleiten, Schützen

mehr
Newsletter
Newsletter mehr
Förderung
Förderung
  • Kirchliche Förderpläne
  • Öffentliche Förderpläne
  • Aktuelle sonstige Fördertöpfe
mehr
Jugendarbeit in den Regionen
Jugendarbeit in den Regionen mehr
Service

Umgang mit Fragen sexueller Gewalt und Kindesschutz in der Evangelischen Jugend im Rheinland

„Ermutigen Begleiten Schützen“

Die dritte erweiterte Auflage zum Umgang mit Fragen sexueller Gewalt und Kindesschutz in der EJiR mit Praxisteil z. B. für Juleica-Schulungen ist erschienen.

Die Entwicklung und Förderung von verantwortlichem sozialen Verhalten und Handeln in allen Lebensbereichen von Kindern und Jugendlichen ist Inhalt und Aufgabe Evangelischer Jugendarbeit. Von daher ist Kinder- und Jugendschutz, auch in seinem präventiven Charakter, als Querschnittsaufgabe in allen Bereichen der Arbeit mit Kindern, Jungen und Mädchen und jungen Menschen angesiedelt.

Nachdem die ersten beiden Auflagen der Handreichung für Mitarbeitende in der Evangelischen Jugend in NRW zum Umgang mit sexueller Gewalt restlos vergriffen waren und inzwischen das Bundeskinderschutzgesetz verabschiedet wurde, haben sich die Verantwortlichen dazu entschlossen, eine aktualisierte und ergänzte Neuauflage zu erstellen. Abgesehen von den nunmehr gültigen gesetzlichen Grundlagen findet sich in der Neuauflage ein erweiterter Praxisteil, u. a. zu verwenden bei JuLeiCa-Schulungen zum Thema sowie eine erweiterte umfangreiche Linkliste.

Die PDF steht hier zum kostenlosen Download bereit.

Weitere gedruckte Exemplare können gegen Erstattung der Portokosten im Amt für Jugendarbeit bestellt werden.

Mailto:hanke@afj-ekir.de


Weitere hilfreiche Materialien:

Die Qualitätsstandards der Evangelischen Jugend im Rheinland zum Kindesschutz finden sich hier



Der empfohlene Text für eine Selbstverpflichtung ist als offenes word-Dokument zu finden. Briefkopf/Logo der jeweiligen Gemeinde oder des Jugendverbands können eingefügt werden. Ebenso eigene Formulierungen.


Das umfangreiche Praxis- und Schulungsmaterial aus dem bundesweiten Jugendverbands-Projekt „praetect“ zum Schutz der Kinder und Jugendlichen vor sexueller Gewalt ist ebenfalls vollständig überarbeitet und neu aufgelegt worden. Die Materialien sind hier zu finden: http://www.bjr.de/themen/praevention-sexueller-gewalt/material.html



Für Fragen zum Thema, für Schulungs- und Beratungsarbeit können im Amt für Jugendarbeit Erika Georg-Monney und Roland Mecklenburg kontaktiert werden.

Mailto:georg-monney@afj-ekir.de oder Mailto:mecklenburg@afj-ekir.de 

 

18.03.2014

blog comments powered by Disqus


© 2018, Amt für Jugendarbeit
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung