Termine & Aktueller Monatsspruch 2018
mehr
Evangelische Jugend im Rheinland
Evangelische Jugend im Rheinland

Zur Homepage unseres Jugendverbandes

mehr
Geflüchtete Kinder & Jugendliche
Geflüchtete Kinder & Jugendliche

Infos, Förderung ...

mehr
Kindesschutz
Kindesschutz

Ermutigen, Begleiten, Schützen

mehr
Newsletter
Newsletter mehr
Förderung
Förderung
  • Kirchliche Förderpläne
  • Öffentliche Förderpläne
  • Aktuelle sonstige Fördertöpfe
mehr
Jugendarbeit in den Regionen
Jugendarbeit in den Regionen mehr
Service

Tipp-Mix

Ferienfreizeiten im Sommer

Kinder und Jugendliche haben im Normalalltag immer weniger Zeit für alles, was nicht mit Schule und sonstigen Curricula zu tun hat. Deshalb werden die Ferien immer wichtiger. Für Evangelische Freizeiten haben wir folgenden bunten Mix von Tipps und Hinweisen:

Wer sich für die Sonderförderung  zum Thema „Gesundheit“ auf Freizeiten beworben hat: Hier noch mal die inhaltlichen und formalen Erwartungen 
Der Vorstand der Ev. Jugend im Rheinland hat beschlossen, 2012 und 2013 Freizeiten einen Extra-Zuschuss zu ermöglichen, wenn sie sich intensiv mit dem Thema „Gesundheit“ beschäftigen – im Verständnis der Weltgesundheitsorganisation

Ganz gut passen könnte in diese, aber auch alle anderen Freizeiten z.B. die gemeinsame Entwicklung einer Kampagne gegen Alkoholmissbrauch (10.000.- Euro zu gewinnen!) oder der
Cola-Koffer  
Der Cola Koffer aus der Evangelischen Jugend bietet entwicklungspädagogische Praxisbausteine und Hintergründe zum Coca Cola Boykott und zur Vielfalt von Cola Produkten.   

Für alle Freizeiten geeignet ist mit Hilfe der mobilen Solarstation der Wettbewerb
"Akku leer? - Sonne her!"
Eine mobile Solarstation zum Mitnehmen für die Gruppe, die Freizeit, das Projekt - damit können Handys, Smartphones, MP3 Player und Laptops immer und umweltfreundlich versorgt werden - und gleichzeitig die Umwelt geschont werden! Wir suchen Jugendgruppen, Jugendclubs und Offene Türen, die sich an unserem Wettbewerb "Akku leer? - Sonne her!" beteiligen. Wer am meisten Strom spart, kann ein gemeinsames Wochenende in München und weitere Preise gewinnen
Weitere Informationen unter: http://www.ejir.de/sonnenprojekt.html  und unter  http://www.ekir.de/jugend/service/20120507_jh_oeko-675.php  

Gute Beispiele für nachhaltig gestaltete Freizeiten bzw. das Thema bei der Freizeit gibt es aus den Erfahrungen unseres früheren Freizeit-Sonderförderschwerpunktes:  2011 hat die Ev. Jugend im Rheinland mit dieser Sonderförderung wieder gute Erfahrungen gemacht – vor allem in Form guter Beispiele und Materialien zum Nachmachen.

Gesund und nachhaltig soll das ganze Setting sein: Dazu Rezepte zum Essen und Gestalten:  Zwei neue Reader - Faire Ferienfreizeiten und Kochbuch der aej 
Zwei aktuelle Veröffentlichungen helfen, die Freizeiten fair und nachhaltig zu gestalten.

Wer die Gelegenheit hat und sucht, seine Freizeit zu einer „inklusiven“ zu machen, indem er z.B. Kinder mit Handicap mitnimmt, informiert sich  hier (auch Förderung über Amt für Jugendarbeit möglich!): http://jugend.ekir.de/kinder-jugend/inklusion.php  

Eine andere Art der Inklusion ist, gezielt junge Flüchtlinge bzw. Flüchtlingskinder mitzunehmen.
Spiel, Spaß, Sport, sich erholen, nette Leute kennenlernen, Freundschaften schließen und neue Länder entdecken - für viele Kinder und Jugendliche ist die Teilnahme an Ferienfreizeiten selbstverständlich. Junge Flüchtlinge können diese Erfahrungen jedoch oft nicht machen. Für sie gelten nach wie vor besondere aufenthaltsrechtliche Bestimmungen, die ihnen die Teilnahme an Freizeiten erschweren. Daher ruft auch in diesem Jahr die Aktionsgemeinschaft "Junge Flüchtlinge in NRW" wiederum dazu auf, junge Flüchtlinge mit in die Ferienfreizeiten zu nehmen.
Näheres unter: http://www.pjw-nrw.de   

In diesem Sommer wird es eine große Freizeitenevaluation in den beiden Landeskirchen Rheinland und Westfalen geben. Dazu ist ein gemeinsamer Fragebogen entwickelt worden, welcher zentral gedruckt und verschickt wird und mit wenig Aufwand durch die Mitarbeitenden in den Freizeiten eingesetzt werden kann. Die entstehenden Kosten für Material, Versand und Auswertung werden zentral durch die Geschäftsstelle der AEJ-NRW übernommen, so dass keine Kosten für den Träger vor Ort entstehen.
Umfassende Informationen

Und zum Schluss: Über eine aussagefähige Dokumentation freuen sich Teilnehmende, Sponsoren, Eltern, das Presbyterium und die Homepage der Evangelischen Jugend im Rheinland

Aber Vorsicht : Alles rechtens mit den Freizeitfotos? Auch in diesem Sommer werden wieder hunderte von tollen Freizeitfotos entstehen, manche eignen sich gar für eine Veröffentlichung. Was gibt es bei der Veröffentlichung von Bildern mit Teilnehmern zu beachten? 

Sonderurlaub für Teamer in NRW erweitert

"Marmelade für Alle"

4.000 Ehrenamtliche sind auf den Sommerfahrten im Einsatz. Evangelische Jugend: Ferienspaß für 18.000 Kinder und Jugendliche

 

 

 

21.05.2012

blog comments powered by Disqus


© 2018, Amt für Jugendarbeit
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung